Forum: Shooting with the winners! 

Bericht eines Spitzenschützen, übersetzt von Jürg Müller


In den IHMSA news von März 2004 werden Tips und Kommentare der Champions der „Internationals 2003“ publiziert. Auszugsweise, abgekürzt und frei übersetzt möchte ich nachfolgend den Inhalt des Artikels von Ted Zysk, Champion in BB Production, BB Revolver und SB Unlimited, wiedergeben. Mir treibt es bei der Lektüre teilweise den Schweiss auf Stirn aber fact ist, dass der Kerl so Erfolg hat!

 BB Production“

Die Waffe ist eine BF 7US. Ich kaufte sie als Gebrauchtwaffe und bin mindestens der dritte Besitzer. Das IGSW Visier, welches ich an den Internationals noch benützte habe ich jetzt mit einem Bo-Mar ersetzt. Die Ladung ist 29.0 gr IMR 4895, CCI 200 Primer hinter einem 150 gr Sierra Game King. Ich benutze die Game King und nicht die Match King, weil das Jagdgeschoss den dickeren Mantel hat. Moly???!!! Warum??? Ich verschwende keine Zeit für so was oder für die Reinigung der Waffe. Ein bisschen Fett für die beweglichen Teile aber durch den Lauf gehen nur Geschosse. Wenn das Ding nicht mehr schiesst, dann putze ich. Ich habe ein XP mit mindestens 25,000 Schuss auf dem Buckel und sie schiesst immer noch ohne je chemisch kontaminiert (sprich geputzt worden) gewesen zu sein. Ich habe keine Ahnung, ob das Geschoss meiner Patronen die Felder meines Laufes berührt, ich setze das Geschoss so, dass es zu passen scheint. Auch über die Geschwindigkeit meiner Patrone habe ich keine blassen Schimmer und ich beschäftige mich auch nicht mit solchen Sachen wie Zündloch entgraten etc. weil ich finde, dass das unnötig ist. Den Triggerjob habe ich selbst gemacht. Ich habe einen 500m Match damit geschossen und auf 300m alle Schweine abgeräumt. Das Ding schiesst!

 „Revolver“

Ich schiesse einen FA mit Achtkantlauf und Holzgriff (Pachmayer Griffe sind griffempfindlich) und Bo-Mar Visier. Trigger job ist homemade, die Ladung ist 240 gr Sierra und 23.5 H110 mit einem starken Crimp. Diese Ladung hat mehr 80er geschossen als jede andere Ladung. Nochmals, ich reinige die Waffe nicht.

 Allgemeines

Es gibt einen Haufen technisches Zeug, das nicht notwendig ist. Meine Idee war immer eine Ladung zu nehmen die funktioniert und dann nie mehr wechseln. Ich übe nicht, der nächste Schiessstand ist 180 Meilen weg und ich schiesse nur Wettkämpfe. Ich weiss nicht was für das Schiessen gut ist ausser der Glaube es zu können. Du schiesst einfach jedes Ziel als einzelne Aufgabe die es zu lösen gilt, es ist mehr glaube an seine Fähigkeit als Uebung. Wenn Du einmal die Technik und eine genaue Waffe hast ist alles Glaube.

Der Wind ist ein dauerndes Problem. Wenn meine XP durch einen Wind 4 Zoll abweicht, weicht der Revolver mit dem selben Wind 2-4 Fuss ab! Du brauchst einen guten Spotter und vergiss beim Revolver zu schrauben, sondern ändere den Haltepunkt. Lichtverhältnisse? Das ist relativ einfach: Wenn es dunkler wird schiesst Du tiefer, wenn es heller wird höher.

Nachdem Du das gelesen hast und mir nicht glaubst, dass meine XP 25,000 Schuss im Lauf hatte dann hast Du wahrscheinlich noch nichts von meiner „smoothbore“ 7-08 gehört. Ich habe mit dieser Waffe 1984 angefangen zu schiessen und der Lauf hat an der Mündung noch etwas Züge und Felder übrig und er schiesst 150 gr Nosler Ballistic Tips gut. In einem Match 1996 räumte ich alle 10 shoot off Figuren damit ab und die Waffe schiesst immer noch gut genug um ½ scale damit zu schiessen!

 So the story goes….. (Anmerkung JM)

 

Eure Meinung ist gefragt, bitte schreibt sie mir und sie wir hier veröffentlicht ! > > > > E-Mail 

 


zurück zum Inhaltsverzeichnis